Menu

Wolfgang P.A. Pöltl studiert Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens Universität in Graz.

Ganz besonders widmet er sich dem Bundespräsidentenwahlgesetz und den damit zusammenhängenden Bestimmungen.

Das Amt des Bundespräsidenten ist in der gelebten Form für viele BürgerInnen veraltet und verstaubt und eigentlich nicht mehr zeitgemäß.

ABER: Der Bundespräsident kann die gesamte Bundesregierung im Alleingang entlassen. Diese Macht hat er.

Heute, wo wir sehen und täglich erfahren müssen, wie die Bundesregierung den Willen des Volkes missachtet und diktatorische Gesetze ( Durchgriffsrecht) schafft, ist diese Macht des Bundespräsidenten von höchster Bedeutung.  Das ist DIE Chance für die österreichischen Bürger und - Innen!

Unterstützen wir also einen Bewerber zur Bundespräsidentenwahl 2016, der diese Macht auch sofort in die Tat umsetzen würde und sofort nach der Angelobung - im Falle seiner Wahl zum Bundespräsidenten - die gesamte Regierung entlassen würde - WOLFGANG PÖLTL