Menu

Grazer Schlossberg - Wo ist das Problem?

 

Absolutes Fahrverbot am Grazer Schlossberg ... na und?

 

 

Einfach mit dem Auto, Motorrad, Moped, Fahrrad,  auf den Grazer Schlossberg fahren, trotz absolutem Fahrverbot ?

Während auf den übrigen Verkehrsflächen der Stadt Graz, Verstöße gegen die Strassenverkehrsordnung peinlichst genau verfolgt werden,  fährt es sich auf dem Grazer Schlossberg, trotz absolutem Fahrverbot,  offenbar ganz bequem ... 

 

 

Zurück zur Themenübersicht

Aktuelle Themen >>

Der Grazer Schlossberg ist  Erholungsgebiet für Touristen und für die Bevölkerung. Deshalb sind die Verkehrsflächen auf dem Grazer Schlossberg mit absolutem Farvervot belegt!

Fahrzeugverkehr auf dem Schlossberg erzeugt Lärm, beeinträchtigt die Luftgüte massiv und führt zu einer Gefährdung der SpaziergängerInnen!

 

Der Grazer Schlossberg ist nicht der GRATISPARKPLATZ für MitarbeiterInnen der Gastronomie oder auch anderer Unternehmen!

 

Einzigartig und bemerkenswert ist, wer zurzeit den Grazer Schlossberg unter Verwendung einer sogenannten "Ausnahmegenehmigung", ausgestellt seitens des Präsidialamtes der Stadt Graz, so alles befährt und ganz gemütlich - in bestimmten Fällen fast 24 Stunden am Tag - auf dem Grazer Schlossberg parkt.

Während in der Stadt Graz selbst, die Einhaltung der Durchführung von Ladetätigkeiten genauestens kontrolliert wird und Unternehmer ( z.B. in der Gastronomie) es mit dem Aufspüren von  Parkplätzen sehr schwer haben, lauft die Schloßberguhr offenbar anders! 

Einfach auf den Schlossberg fahren - (Ausnahme:von 7 Uhr bis 11 Uhr , Mo - Fr. NUR zum Zwecke der Durchführung von Ladetätigkeiten) - dort plaudern, spazieren gehn, stundenlang parken .... in vielen Fällen bleibt das alles sanktionslos!  

Diese unhaltbaren Zustände am Grazer Schlossberg sind in keiner Weise mehr einfach hinzunehmen  und sind die Behörden gefordert, endlich mit der notwendigen Härte einzuschreiten und eine Lösung dieses Problemes zu schaffen.

Mein Vorschlag:

1. Poller und/oder Schranken: die beiden Auffahrten auf den Schlossberg müssen durch Schranken oder Poller gesperrt werden. Öffnung nur mit Berechtigung. Was daran so schwer sein soll, ist nicht zu erkennen. 

2. Nur mehr berechtigte KFZ - LenkerInnen können den Poller absenken oder die Schranke öffnen, wenn die Notwendigkeit tatsächlich nachgewiesen ist.

3. Stunden, - tagelanges Parken am Schlossberg ist zu untersagen.

4. Angestellte der Schloßberg - Gastronomie haben den Schlossberglift oder die Schlossbergbahn zu benützen, oder eben zu Fuß zu gehen. Dass Angestellte der Schlossberg-Gastronomie den Schlossberg zum Erreichen ihres Dienstortes befahren dürfen und so bequem bis vor die Haustür kommen sollten, ist nicht zu begründen.

5. Engmaschige Kontrollen dürch die zuständigen Behörden (Polizei, Parkraumüberwachung) 

6. Bei Verstoß gegen das Fahrverbot wird das KFZ abgeschleppt. 

7. Massive Geldstrafen bei widerrechtlichem Befahren des Grazer Schlossberges.

 

So einfach ist das !

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Themenübersicht